Sieg gegen den Zweiten!12.12.2016, 05:01

Die Vindobona Praetorians setzen sich im letzten Spiel des Grunddurchgangs gegen Wiener Teifl mit 5:1 durch. Die Römer zeigten eine starke Leistung, jedoch war das Spiel lange Zeit sehr ausgeglichen. Nach zwei Toren führten die "Praets" mit 2:0, kurz vor der Pause gelang den Teifln der Anschlusstreffer. Erst in den letzten Minuten erspielten sich die Praetorians weitere Treffer und schließlich den 5:1-Sieg.

Überschattet wurde das Spiel von einer schweren Verletzung. Wir wünschen dem Spieler der Teifl gute und baldige Genesung.

9:2-Sieg über die Vipers!28.11.2016, 05:01

Was für ein Spiel. EHC Vindobona Praetorians siegten mit 9:2 über die Vipers. Die Römer waren von Beginn an die tonangebende Mannschaft, hatten den Gegner über die gesamte Distanz im Griff, wenngleich dieser immer wieder gefährlich vor das Tor von "Praets"-Keeper Stefan Weger kamen. Überragender Mann war Stürmer Simon Seywald, dem fünf Treffer gelangen. Die Praetorians gingen am Ende mit einem 9:2-Sieg vom Eis, hätten durchaus höher gewinnen können, denn zahlreiche Torchancen wurden liegen gelassen.

7:1-Sieg: Endlich der erste Saisonsieg!19.11.2016, 05:01

Nach vier Niederlagen, die teilweise sehr unglücklich waren - drei davon mit einem Tor Unterschied -, feierten die Praetorians einen 7:1-Kantersieg gegen die Scalpels. Die Praets zeigten eine überragende Mannschaftsleistung. Wobei vor allem der Auftritt von Mario Marksteiner hervorzuheben ist. Der Defender erzielte zwei Treffer und bestach durch sein überragendes Körperspiel!

Wieder knappe Niederlage10.11.2016, 05:01

Die Praetorians müssen sich den Angels mit 2:3 geschlagen geben. Die erste Hälfte wurde leider verschlafen, doch in der zweiten zeigten die Römer dann ihr wahres Gesicht. Leider ließ die Mannschaft zu viele Chancen liegen. Und so verloren die Praets wieder mit einem Tor Unterschied!

Klare Niederlage der Praetorians!09.11.2016, 05:01

Nachtrag zum Spiel am vergangenen Mittwoch gegen WAT X. Nach zwei knappen und äußerst bitteren Niederlagen setzte es dieses Mal eine doch recht deutliche 2:7-Pleite gegen den amtierenden Meister WAT X. Am Donnerstag geht es gleich mit dem nächsten Spiel weiter. Es warten die Angels am Eisring Süd auf die Römer. Beginn 19.40 Uhr!